Landespräventionsrat Niedersachsen
CTC - communities that care

Just be smokefree
Das Online-Programm zum Rauchstopp für Jugendliche und junge Erwachsene
Effektivität theoretisch gut begründet

Programminformationen

Ziel
  • Rauchentwöhnung
  • Reduzierung des Rauchens
Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren

Methode

Es werden nach Anmeldung auf www.justbesmokefree.de detaillierte Selbsthilfematerialien angeboten, die auf kognitiv-behavioralen Ansätzen der Verhaltensänderung beruhen. Die Methode soll unterschiedliche Stadien der Veränderungsbereitschaft berücksichtigen (nach dem transtheoretisches Modell der Verhaltensänderung):

  • Motivation noch Unentschlossener (Testung)
  • mögliches Zwischenziel: Reduktion des Konsums
  • Selbsthilfe-Ansatz für Entschlossene
  • Ansprache auf individueller Ebene (Multiplikatoren, Internet, andere Medien) und auf Gruppenebene möglich, soziale Unterstützung wenn gewünscht (Pate, Team)
  • Telefon-Helpline
  • Quit-and-Win-Element

Dazu erfolgt die Bereitstellung von zielgruppengerecht aufgearbeiteten Informationen, von Selbsttests und weiteren unterstützenden Materialien. Individuelle Unterstützung wird per Email angeboten.

Material / Instrumente

Anmeldung auf www.justbesmokefree.de. Dort werden die verschiedenen Materialien bereitgestellt:

Informationen zu den Themen

  • Wirkung von Nikotin
  • Wirkung weiterer Inhaltsstoffe von Tabak
  • (Nikotin)Abhängigkeit und Sucht
  • Wechselwirkungen (z.B. mit der Pille als Verhütungsmethode)
  • Auswirkungen auf verschiedene Lebensbereiche
  • Gesundheitsschädlichkeit des Rauchens (auch Passivrauchen)

Selbsttests zur individuellen Einschätzung

  • des Rauchverhaltens
  • des Abhängigkeitsstatus
  • der Bereitschaft zur Entwöhnung

unterstützende Materialien zu den Themen

  • Entzugserscheinungen
  • Gewichtszunahme
  • tatsächlicher Rauchstopp
  • Aufrechterhalten des veränderten Verhaltens (allgemein und in besonderen Situationen z.B. Parties)
  • Umgang mit Rückfällen

Individuelle Beratung/Unterstützung ist per Email möglich.

Programmbeschreibung

Anfragen an just.be@ift-nord.de

Über die Website von "Just be smokefree" ist nur nach individueller Anmeldung der Zugang zu den bereitgestellten Materialien möglich. Die Anmeldung sollte aber nur im Rahmen der Rauchentwöhnung stattfinden.

Ansprechpartner

Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung IFT-Nord
Harmsstr. 2
24105 Kiel

0431/570 29 70
just.be@ift-nord.de

Dr. Barbara Isensee
isensee@ift-nord.de

Evaluation

Wiborg G, Hanewinkel R, Isensee B, Horn WR (2004). Entwicklung, Implementation und Evaluation eines Programms zur Entwöhnung vom Rauchen für Jugendliche und junge erwachsene Raucher. Gesundheitswesen, 66: 433-438

Hanwinkel R, Wiborg G (2006). Initial evaluation of a real-world self-helping smoking cessation programme for adolescents and young adults. Addictive Behaviors, 31:1939-1945

 
Das Programm wurde am 29.03.2017 in die Datenbank eingestellt.

Umsetzung und Evaluation

Evaluation
Evaluationsmethode und Ergebnisse

Wiborg G, Hanewinkel R, Isensee B, Horn RW (2004), Hanewinkel R, Wiborg G (2006):

Es wurden zwei schriftliche Nachbefragungen von Personen durchgeführt, die sich im Zeitraum März 2002 bis Februar 2003 für das Programm angemeldet hatten, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Nachbefragung März 2003:
1265 Personen wurden kontaktiert. Es beteiligten sich 408 der aufhörwilligen Rauchenden. Davon gaben 188 (46%) an, mit dem Rauchen aufgehört zu haben, 75% seit mindestens einem Monat, 35% seit mindestens sechs Monaten. Weitere 103 Personen berichteten einen reduzierten Zigarettenkonsum.

Nachbefragung März 2004:
Die 408 Teilnehmenden der vorherigen Befragung wurden kontaktiert. Es beteiligten sich 262 Personen. Davon gaben 107 an, mit dem Rauchen aufgehört zu haben, bei einem mittleren Zeitraum des Nichtrauchens von fast einem Jahr. Die weiteren 155 Teilnehmenden berichteten einen reduzierten Zigarettenkonsum.

Zu beachten ist, dass es sich bei den erhobenen Daten um Selbstangaben handelt.

Konzeptqualität

Kriterien sind erfüllt

Evaluationsergebnisse
positiv
Evaluationsniveau und Beweiskraft
0 Sterne, keine Beweiskraft
Aufwand
mit (€) gekennzeichnete Posten erfordern finanzielle Leistungen an Externe

individuell unterschiedlich

erforderliche Kooperationspartner

Einsatz z.B. im Schulsetting, in der Pädiatrie oder im Betrieb möglich

Zeit bis zu erwartbaren Auswirkungen auf Risiko- bzw. Schutzfaktoren

Erfahrungen mit dem Programm

Programm probiert in

Bundesweit

Programm aufgenommen in anderen Datenbanken, best-practice-Listen o.ä.

Die Initiative

Das Programm wurde qualitätsgeprüft durch gesundheitsziele.de


Suchzugänge

Schutzfaktoren

Kinder / Jugendliche

Soziale Kompetenzen 
Programmtyp
Institutionen
Geschlecht
Alter der Zielgruppe
12 13 14 15 16 17 18 

Programm als PDF exportieren